Angebote zu "Ersten" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Alive AG Die Maske runter (Deadline - U.S.A.) B...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

JETZT AUF BLU-RAY! Atmosphärisch starker Film noir mit Hollywood-Größe Humphrey Bogart!nnNachdem der mutmaßliche Gangsterboss Tomas Rienzi (Martin Gabel) einmal mehr kalt lächelnd eine Senatsanhörung überstanden hat, will ihm ein Reporter (Warren Stevens) der Zeitung The Day das Handwerk legen. Chefredakteur Ed Hutcheson (Humphrey Bogart) gibt dafür grünes Licht, muss sich aber selbst vorrangig um andere Dinge kümmern. Besonders drückt ihn der in drei Tagen drohende Verkauf des Blattes an die Konkurrenz, die den Laden dichtmachen wird. Und zweitens will er seine Ex-Frau Nora (Kim Hunter) zurückgewinnen, die aber inzwischen mit einem Anderen verlobt ist. Dann wird sein Reporter von Rienzis Schergen zusammengeschlagen, und es taucht die Leiche einer Frau aus dem Umfeld des Gangsters auf. Nun wirft Hutcheson den gesamten Rechercheapparat der Zeitung an, um die Machenschaften Rienzis entgegen aller Drohungen des Mobs öffentlich zu machen. Vielleicht zum letzten Mal Die Maske runter! zählt zu den hierzulande am seltensten gezeigten Filmen Humphrey Bogarts. Pidax präsentiert das Werk nun zum ersten Mal auf DVD. Die starken semi-dokumentarischen Elemente des Zeitungs-Plots ergänzen sich mit den deutlichen Film-noir-Referenzen der Thriller-Handlung zu einem so spannenden wie realistischen Gesamtwerk. Der renommierte Filmkritiker Leonard Maltin schrieb: Bogey ist spitze als Chefredakteur mit Mission, ein atmosphärisches und kenntnisreiches Drehbuch von Richard Brooks. Brooks, der zu seinen Filmen ( Die Katze auf dem heißen Blechdach , Die Brüder Karamasov ) stets auch das Drehbuch verfasste, zählt damit zu den ersten Autorenfilmern Hollywoods. Der Film zeigt einen einmal mehr brillanten Humphrey Bogart, der besonders in den Szenen mit Ethel Barrymore ( Der Fall Paradin ) kraftvoll und einfühlsam spielt. Bogart stand seinem Freund Richard Brooks auch gegen Zensurbestrebungen der Produktionsgesellschaft bei und verhinderte das Schneiden einer Szene. In einer ganz kleinen Nebenrolle ohne Text ist übrigens James Dean ( Denn sie wissen nicht, was sie tun ) zu sehen. Originaltitel: Deadline - U.S.A. Produktionsland / Jahr: USA, 1952 Regie: Richard Brooks Darsteller: Humphrey Bogart, Kim Hunter, Ethel Barrymore, Ed Begley, Warren Stevens, Paul Stewart Technische Daten: Sprache / Ton: Deutsch + Englisch / Dolby Digital 2.0 Bildformat: PAL 1.37:1 s/w Laufzeit: 92 min.   Extras: - Wendecover - Booklet mit vielen Bildern und Infos

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Zwölf Schritte
10,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im hohen Norden wird viel getrunken. Und viel gemordet. Den Alkoholentzug hat er gerade hinter sich. Jetzt will Magni sein Leben wieder in den Griff bekommen und vor allem seine Ex-Frau Iðunn zurückgewinnen. Iðunn ist Kriminalkommissarin in Reykjavík und ermittelt in ihrem ersten Mordfall - aus dem bald eine bestialische Mordserie wird. Beunruhigenderweise entstammen alle Opfer dem Milieu der Anonymen Alkoholiker. Und der Täter bewegt sich Schritt für Schritt, Mord für Mord auf Magni zu ... «Spannung vom Feinsten, geschickt konstruiert und anspruchsvoll.» (Morgunblaðið)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Elvis - 30th Anniversary Collection  [8 DVDs]
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Acapulco' Es ist 1963. Der heiße Draht verbindet das Weiße Haus und den Kreml. Die erste große Pop-Art-Ausstellung macht Furore. Der Whisky-A-Go-Go-Club wird eröffnet. Und in Acapulco begibt sich Elvis südlich der amerikanischen Grenze. Dort wird er als Handlanger auf einem Schiff gefeuert, anschließend als Rettungsschwimmer und Sänger engagiert, von ortsansässigen Schönheiten bewundert und dazu verleitet, von einer 136-Fuß hohen Klippe zu springen. Anders gesagt: Er überwindet seine Höhenangst auf spektakuläre Art und Weise. Spektakulär sind auch die Landschaftsaufnahmen und die Lateinamerikanisch-gefärbten Melodien. Nichts wie hinein ins Vergnügen!! Laufzeit: ca. 93 Min. Produktionsjahr: 1963 Regie: Richard Thorpe Darsteller: Ursula Andress, Elsa Cardenas, Larry Domasin, Paul Lukas, Elvis Presley; 'Blaues Hawaii' Es ist 1961. Atombunker zieren die Hinterhöfe der Vorstadt. Ken gesellt sich zu Barbie. Der Baseballprofi Roger Maris schlägt 61 Home Runs. Und Elvis Presley ist im Paradies, als er als Ex-GI ins 'blaue Hawaii' zurückkehrt. Seine Mutter möchte, daß er im Geschäft die Erfolgsleiter hinaufsteigt. Aber Elvis tauscht die Krawatte lieber gegen ein Hawaii-Hemd und sucht sich einen Job als Fremdenführer. Nur gut, daß seine ersten Kunden ein Haufen süßer Mädchen sind. Elvis, eine schöne Landschaft, noch schönere Mädchen und Rock-A-Hula-Lieder wenn das nicht das Paradies ist! Laufzeit: ca. 97 Min. Produktionsjahr: 1961 Regie: Norman Taurog Darsteller: Joan Blackman, Angela Landsbury, Elvis Presley, Nancy Walters; 'Girls! Girls! Girls!' Von Männern versteht die attraktive Nachtclub-Sängerin Robin eine ganze Menge - bei Ross Carpenter aber versagen ihre Künste. Seine wirklich große Liebe heisst nämlich 'Westwind' ...eine schnittige Hochsee-Jacht. Zum größten Leidwesen von Robin verliebt sich Ross auch noch in ihre Freundin Laurel und lädt sie zu einer Segelpartie ein. Doch das Glück ist von kurzer Dauer, denn als er am nächsten Tag heimkehrt erfährt der bestürzte Ross, dass die 'Westwind' verkauft ist. Er will sie unbedingt zurückgewinnen. Laufzeit: ca. 95 Min. Produktionsjahr: 1962 Regie: Norman Taurog Darsteller: Laurel Goodwin, Elvis Presley, Stella Stevens; 'Cafe Europa' Elvis in einer Rolle, die das Publikum begeistert: Als amerikanischer G.I. Tulsa in 'Good old Germany' stationert. Mit zwei Boys aus seiner Kompanie macht er Musik in einem Nachtclub. Lili, die temperamentvolle Tänzerin des Club's gilt als unnahbar... aber sehr begehrenswert. Das bringt die Jungens von der Armee auf eine verrückte Idee: 300 Dollar für Tulsa, wenn es ihm gelingt, eine Nacht in Lilis Appartement zu verbringen. Laufzeit: ca. 100 Min. Produktionsjahr: 1960 Regie: Norman Taurog Darsteller: Elvis Presley, Robert Ivers, James Douglas; 'König der heißen Rhythmen' Es ist 1964. Der Minirock ist modern. Wer den Watusi nicht kennt, kann nicht tanzen. Cassius Clay (der sich schon bald Muhammad Ali nennt) holt sich den Titel im Schwergewichtsboxen. Und Elvis spielt einen karatetüchtigen Motorradfahrer, der als Hilfsarbeiter auf einem Rummelplatz anheuert. Zunächst stellt er nur seine Muskeln zur Schau - sehr zur Begeisterung der bildhübschen Rummelplatz-Mädchen. Dann greift er zur Gitarre und bringt Rock_n_Roll ins Spiel. Sieht fast so aus, als ob der begabte Kerl genau der Richtige wäre, um die Roadshow der gutherzigen Besitzerin vor dem Bankrott zu retten. Laufzeit: ca. 97 Min. Produktionsjahr: 1964 Regie: John Rich Darsteller: Leif Erickson, Elvis Presley, Barbara Stanwyck; 'Mein Leben ist der Rhythmus' s/w Es ist 1958. Frisch Verliebte treffen sich im Auto-Kino. Amerika schickt seinen ersten Satelliten ins All. Der Roman Lolita sorgt für Aufregung. Und in 'Mein Leben ist der Rhythmus' legt Elvis Presley in der Bourbon Street ein neues Tempo vor. Er spielt einen jungen Kerl, der in Schwierigkeiten steckt, und der mit seiner Musik das französische Viertel ordentlich aufmischt. Mit süßen Mädchen an seiner Seite und den ihm zujubelnden Nachtclubbesuchern sieht es fast so aus, als könnte Elvis sich von seiner Vergangenheit verabschieden und richtig groß rauskommen. Oder wird er sich von einem Gangster und seiner Braut auf die schiefe Bahn bringen lassen? Laufzeit: ca. 111 Min

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Elvis - 30th Anniversary Collection  [8 DVDs]
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Acapulco' Es ist 1963. Der heiße Draht verbindet das Weiße Haus und den Kreml. Die erste große Pop-Art-Ausstellung macht Furore. Der Whisky-A-Go-Go-Club wird eröffnet. Und in Acapulco begibt sich Elvis südlich der amerikanischen Grenze. Dort wird er als Handlanger auf einem Schiff gefeuert, anschließend als Rettungsschwimmer und Sänger engagiert, von ortsansässigen Schönheiten bewundert und dazu verleitet, von einer 136-Fuß hohen Klippe zu springen. Anders gesagt: Er überwindet seine Höhenangst auf spektakuläre Art und Weise. Spektakulär sind auch die Landschaftsaufnahmen und die Lateinamerikanisch-gefärbten Melodien. Nichts wie hinein ins Vergnügen!! Laufzeit: ca. 93 Min. Produktionsjahr: 1963 Regie: Richard Thorpe Darsteller: Ursula Andress, Elsa Cardenas, Larry Domasin, Paul Lukas, Elvis Presley; 'Blaues Hawaii' Es ist 1961. Atombunker zieren die Hinterhöfe der Vorstadt. Ken gesellt sich zu Barbie. Der Baseballprofi Roger Maris schlägt 61 Home Runs. Und Elvis Presley ist im Paradies, als er als Ex-GI ins 'blaue Hawaii' zurückkehrt. Seine Mutter möchte, daß er im Geschäft die Erfolgsleiter hinaufsteigt. Aber Elvis tauscht die Krawatte lieber gegen ein Hawaii-Hemd und sucht sich einen Job als Fremdenführer. Nur gut, daß seine ersten Kunden ein Haufen süßer Mädchen sind. Elvis, eine schöne Landschaft, noch schönere Mädchen und Rock-A-Hula-Lieder wenn das nicht das Paradies ist! Laufzeit: ca. 97 Min. Produktionsjahr: 1961 Regie: Norman Taurog Darsteller: Joan Blackman, Angela Landsbury, Elvis Presley, Nancy Walters; 'Girls! Girls! Girls!' Von Männern versteht die attraktive Nachtclub-Sängerin Robin eine ganze Menge - bei Ross Carpenter aber versagen ihre Künste. Seine wirklich große Liebe heisst nämlich 'Westwind' ...eine schnittige Hochsee-Jacht. Zum größten Leidwesen von Robin verliebt sich Ross auch noch in ihre Freundin Laurel und lädt sie zu einer Segelpartie ein. Doch das Glück ist von kurzer Dauer, denn als er am nächsten Tag heimkehrt erfährt der bestürzte Ross, dass die 'Westwind' verkauft ist. Er will sie unbedingt zurückgewinnen. Laufzeit: ca. 95 Min. Produktionsjahr: 1962 Regie: Norman Taurog Darsteller: Laurel Goodwin, Elvis Presley, Stella Stevens; 'Cafe Europa' Elvis in einer Rolle, die das Publikum begeistert: Als amerikanischer G.I. Tulsa in 'Good old Germany' stationert. Mit zwei Boys aus seiner Kompanie macht er Musik in einem Nachtclub. Lili, die temperamentvolle Tänzerin des Club's gilt als unnahbar... aber sehr begehrenswert. Das bringt die Jungens von der Armee auf eine verrückte Idee: 300 Dollar für Tulsa, wenn es ihm gelingt, eine Nacht in Lilis Appartement zu verbringen. Laufzeit: ca. 100 Min. Produktionsjahr: 1960 Regie: Norman Taurog Darsteller: Elvis Presley, Robert Ivers, James Douglas; 'König der heißen Rhythmen' Es ist 1964. Der Minirock ist modern. Wer den Watusi nicht kennt, kann nicht tanzen. Cassius Clay (der sich schon bald Muhammad Ali nennt) holt sich den Titel im Schwergewichtsboxen. Und Elvis spielt einen karatetüchtigen Motorradfahrer, der als Hilfsarbeiter auf einem Rummelplatz anheuert. Zunächst stellt er nur seine Muskeln zur Schau - sehr zur Begeisterung der bildhübschen Rummelplatz-Mädchen. Dann greift er zur Gitarre und bringt Rock_n_Roll ins Spiel. Sieht fast so aus, als ob der begabte Kerl genau der Richtige wäre, um die Roadshow der gutherzigen Besitzerin vor dem Bankrott zu retten. Laufzeit: ca. 97 Min. Produktionsjahr: 1964 Regie: John Rich Darsteller: Leif Erickson, Elvis Presley, Barbara Stanwyck; 'Mein Leben ist der Rhythmus' s/w Es ist 1958. Frisch Verliebte treffen sich im Auto-Kino. Amerika schickt seinen ersten Satelliten ins All. Der Roman Lolita sorgt für Aufregung. Und in 'Mein Leben ist der Rhythmus' legt Elvis Presley in der Bourbon Street ein neues Tempo vor. Er spielt einen jungen Kerl, der in Schwierigkeiten steckt, und der mit seiner Musik das französische Viertel ordentlich aufmischt. Mit süßen Mädchen an seiner Seite und den ihm zujubelnden Nachtclubbesuchern sieht es fast so aus, als könnte Elvis sich von seiner Vergangenheit verabschieden und richtig groß rauskommen. Oder wird er sich von einem Gangster und seiner Braut auf die schiefe Bahn bringen lassen? Laufzeit: ca. 111 Min

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Elvis - 30th Anniversary Collection  [8 DVDs]
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Acapulco' Es ist 1963. Der heisse Draht verbindet das Weisse Haus und den Kreml. Die erste grosse Pop-Art-Ausstellung macht Furore. Der Whisky-A-Go-Go-Club wird eröffnet. Und in Acapulco begibt sich Elvis südlich der amerikanischen Grenze. Dort wird er als Handlanger auf einem Schiff gefeuert, anschliessend als Rettungsschwimmer und Sänger engagiert, von ortsansässigen Schönheiten bewundert und dazu verleitet, von einer 136-Fuss hohen Klippe zu springen. Anders gesagt: Er überwindet seine Höhenangst auf spektakuläre Art und Weise. Spektakulär sind auch die Landschaftsaufnahmen und die Lateinamerikanisch-gefärbten Melodien. Nichts wie hinein ins Vergnügen!! Laufzeit: ca. 93 Min. Produktionsjahr: 1963 Regie: Richard Thorpe Darsteller: Ursula Andress, Elsa Cardenas, Larry Domasin, Paul Lukas, Elvis Presley; 'Blaues Hawaii' Es ist 1961. Atombunker zieren die Hinterhöfe der Vorstadt. Ken gesellt sich zu Barbie. Der Baseballprofi Roger Maris schlägt 61 Home Runs. Und Elvis Presley ist im Paradies, als er als Ex-GI ins 'blaue Hawaii' zurückkehrt. Seine Mutter möchte, dass er im Geschäft die Erfolgsleiter hinaufsteigt. Aber Elvis tauscht die Krawatte lieber gegen ein Hawaii-Hemd und sucht sich einen Job als Fremdenführer. Nur gut, dass seine ersten Kunden ein Haufen süsser Mädchen sind. Elvis, eine schöne Landschaft, noch schönere Mädchen und Rock-A-Hula-Lieder wenn das nicht das Paradies ist! Laufzeit: ca. 97 Min. Produktionsjahr: 1961 Regie: Norman Taurog Darsteller: Joan Blackman, Angela Landsbury, Elvis Presley, Nancy Walters; 'Girls! Girls! Girls!' Von Männern versteht die attraktive Nachtclub-Sängerin Robin eine ganze Menge - bei Ross Carpenter aber versagen ihre Künste. Seine wirklich grosse Liebe heisst nämlich 'Westwind' ...eine schnittige Hochsee-Jacht. Zum grössten Leidwesen von Robin verliebt sich Ross auch noch in ihre Freundin Laurel und lädt sie zu einer Segelpartie ein. Doch das Glück ist von kurzer Dauer, denn als er am nächsten Tag heimkehrt erfährt der bestürzte Ross, dass die 'Westwind' verkauft ist. Er will sie unbedingt zurückgewinnen. Laufzeit: ca. 95 Min. Produktionsjahr: 1962 Regie: Norman Taurog Darsteller: Laurel Goodwin, Elvis Presley, Stella Stevens; 'Cafe Europa' Elvis in einer Rolle, die das Publikum begeistert: Als amerikanischer G.I. Tulsa in 'Good old Germany' stationert. Mit zwei Boys aus seiner Kompanie macht er Musik in einem Nachtclub. Lili, die temperamentvolle Tänzerin des Club's gilt als unnahbar... aber sehr begehrenswert. Das bringt die Jungens von der Armee auf eine verrückte Idee: 300 Dollar für Tulsa, wenn es ihm gelingt, eine Nacht in Lilis Appartement zu verbringen. Laufzeit: ca. 100 Min. Produktionsjahr: 1960 Regie: Norman Taurog Darsteller: Elvis Presley, Robert Ivers, James Douglas; 'König der heissen Rhythmen' Es ist 1964. Der Minirock ist modern. Wer den Watusi nicht kennt, kann nicht tanzen. Cassius Clay (der sich schon bald Muhammad Ali nennt) holt sich den Titel im Schwergewichtsboxen. Und Elvis spielt einen karatetüchtigen Motorradfahrer, der als Hilfsarbeiter auf einem Rummelplatz anheuert. Zunächst stellt er nur seine Muskeln zur Schau - sehr zur Begeisterung der bildhübschen Rummelplatz-Mädchen. Dann greift er zur Gitarre und bringt Rock_n_Roll ins Spiel. Sieht fast so aus, als ob der begabte Kerl genau der Richtige wäre, um die Roadshow der gutherzigen Besitzerin vor dem Bankrott zu retten. Laufzeit: ca. 97 Min. Produktionsjahr: 1964 Regie: John Rich Darsteller: Leif Erickson, Elvis Presley, Barbara Stanwyck; 'Mein Leben ist der Rhythmus' s/w Es ist 1958. Frisch Verliebte treffen sich im Auto-Kino. Amerika schickt seinen ersten Satelliten ins All. Der Roman Lolita sorgt für Aufregung. Und in 'Mein Leben ist der Rhythmus' legt Elvis Presley in der Bourbon Street ein neues Tempo vor. Er spielt einen jungen Kerl, der in Schwierigkeiten steckt, und der mit seiner Musik das französische Viertel ordentlich aufmischt. Mit süssen Mädchen an seiner Seite und den ihm zujubelnden Nachtclubbesuchern sieht es fast so aus, als könnte Elvis sich von seiner Vergangenheit verabschieden und richtig gross rauskommen. Oder wird er sich von einem Gangster und seiner Braut auf die schiefe Bahn bringen lassen? Laufzeit: ca. 111 Min

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Elvis - 30th Anniversary Collection  [8 DVDs]
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Acapulco' Es ist 1963. Der heisse Draht verbindet das Weisse Haus und den Kreml. Die erste grosse Pop-Art-Ausstellung macht Furore. Der Whisky-A-Go-Go-Club wird eröffnet. Und in Acapulco begibt sich Elvis südlich der amerikanischen Grenze. Dort wird er als Handlanger auf einem Schiff gefeuert, anschliessend als Rettungsschwimmer und Sänger engagiert, von ortsansässigen Schönheiten bewundert und dazu verleitet, von einer 136-Fuss hohen Klippe zu springen. Anders gesagt: Er überwindet seine Höhenangst auf spektakuläre Art und Weise. Spektakulär sind auch die Landschaftsaufnahmen und die Lateinamerikanisch-gefärbten Melodien. Nichts wie hinein ins Vergnügen!! Laufzeit: ca. 93 Min. Produktionsjahr: 1963 Regie: Richard Thorpe Darsteller: Ursula Andress, Elsa Cardenas, Larry Domasin, Paul Lukas, Elvis Presley; 'Blaues Hawaii' Es ist 1961. Atombunker zieren die Hinterhöfe der Vorstadt. Ken gesellt sich zu Barbie. Der Baseballprofi Roger Maris schlägt 61 Home Runs. Und Elvis Presley ist im Paradies, als er als Ex-GI ins 'blaue Hawaii' zurückkehrt. Seine Mutter möchte, dass er im Geschäft die Erfolgsleiter hinaufsteigt. Aber Elvis tauscht die Krawatte lieber gegen ein Hawaii-Hemd und sucht sich einen Job als Fremdenführer. Nur gut, dass seine ersten Kunden ein Haufen süsser Mädchen sind. Elvis, eine schöne Landschaft, noch schönere Mädchen und Rock-A-Hula-Lieder wenn das nicht das Paradies ist! Laufzeit: ca. 97 Min. Produktionsjahr: 1961 Regie: Norman Taurog Darsteller: Joan Blackman, Angela Landsbury, Elvis Presley, Nancy Walters; 'Girls! Girls! Girls!' Von Männern versteht die attraktive Nachtclub-Sängerin Robin eine ganze Menge - bei Ross Carpenter aber versagen ihre Künste. Seine wirklich grosse Liebe heisst nämlich 'Westwind' ...eine schnittige Hochsee-Jacht. Zum grössten Leidwesen von Robin verliebt sich Ross auch noch in ihre Freundin Laurel und lädt sie zu einer Segelpartie ein. Doch das Glück ist von kurzer Dauer, denn als er am nächsten Tag heimkehrt erfährt der bestürzte Ross, dass die 'Westwind' verkauft ist. Er will sie unbedingt zurückgewinnen. Laufzeit: ca. 95 Min. Produktionsjahr: 1962 Regie: Norman Taurog Darsteller: Laurel Goodwin, Elvis Presley, Stella Stevens; 'Cafe Europa' Elvis in einer Rolle, die das Publikum begeistert: Als amerikanischer G.I. Tulsa in 'Good old Germany' stationert. Mit zwei Boys aus seiner Kompanie macht er Musik in einem Nachtclub. Lili, die temperamentvolle Tänzerin des Club's gilt als unnahbar... aber sehr begehrenswert. Das bringt die Jungens von der Armee auf eine verrückte Idee: 300 Dollar für Tulsa, wenn es ihm gelingt, eine Nacht in Lilis Appartement zu verbringen. Laufzeit: ca. 100 Min. Produktionsjahr: 1960 Regie: Norman Taurog Darsteller: Elvis Presley, Robert Ivers, James Douglas; 'König der heissen Rhythmen' Es ist 1964. Der Minirock ist modern. Wer den Watusi nicht kennt, kann nicht tanzen. Cassius Clay (der sich schon bald Muhammad Ali nennt) holt sich den Titel im Schwergewichtsboxen. Und Elvis spielt einen karatetüchtigen Motorradfahrer, der als Hilfsarbeiter auf einem Rummelplatz anheuert. Zunächst stellt er nur seine Muskeln zur Schau - sehr zur Begeisterung der bildhübschen Rummelplatz-Mädchen. Dann greift er zur Gitarre und bringt Rock_n_Roll ins Spiel. Sieht fast so aus, als ob der begabte Kerl genau der Richtige wäre, um die Roadshow der gutherzigen Besitzerin vor dem Bankrott zu retten. Laufzeit: ca. 97 Min. Produktionsjahr: 1964 Regie: John Rich Darsteller: Leif Erickson, Elvis Presley, Barbara Stanwyck; 'Mein Leben ist der Rhythmus' s/w Es ist 1958. Frisch Verliebte treffen sich im Auto-Kino. Amerika schickt seinen ersten Satelliten ins All. Der Roman Lolita sorgt für Aufregung. Und in 'Mein Leben ist der Rhythmus' legt Elvis Presley in der Bourbon Street ein neues Tempo vor. Er spielt einen jungen Kerl, der in Schwierigkeiten steckt, und der mit seiner Musik das französische Viertel ordentlich aufmischt. Mit süssen Mädchen an seiner Seite und den ihm zujubelnden Nachtclubbesuchern sieht es fast so aus, als könnte Elvis sich von seiner Vergangenheit verabschieden und richtig gross rauskommen. Oder wird er sich von einem Gangster und seiner Braut auf die schiefe Bahn bringen lassen? Laufzeit: ca. 111 Min

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Zwölf Schritte
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im hohen Norden wird viel getrunken. Und viel gemordet. Den Alkoholentzug hat er gerade hinter sich. Jetzt will Magni sein Leben wieder in den Griff bekommen und vor allem seine Ex-Frau Iðunn zurückgewinnen. Iðunn ist Kriminalkommissarin in Reykjavík und ermittelt in ihrem ersten Mordfall - aus dem bald eine bestialische Mordserie wird. Beunruhigenderweise entstammen alle Opfer dem Milieu der Anonymen Alkoholiker. Und der Täter bewegt sich Schritt für Schritt, Mord für Mord auf Magni zu ... «Spannung vom Feinsten, geschickt konstruiert und anspruchsvoll.» (Morgunblaðið)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot